Wine-Guide-Austria.com

Hier geht's zum aktuellen Wine-Guide-Austria in deutscher Sprache, dem ultimativen Nachschlagewerk zum österreichischen Wein.

 
Bookmark and Share

"Good Food - Fine Wine"

Eine Veranstaltung macht ihrem Namen alle Ehre.

Eine Veranstaltung besonderer Art fand am 1.Oktober im gerade erst eröffneten Museum Moderner Kunst statt. Super-Winzer aus Spanien, Italien, Frankreich, Chile und Österreich präsentierten ihre Weine einem fachkundigen Publikum. Peter Lehrner Veranstalter und Chef von Festiv

"Good Food - Fine Wine"


Mit dabei auch das Ehepaar Perez, die dem Priorat neues Leben eingehaucht haben. Sie präsentierten den Jahrgang 1999 von Clos Martinet und Cims de Porrera.

Ebenso anwesend der Shooting Star Enrique Mendoza, dessen gesamte Palette eindrucksvoll ist. Aus Jumilla war das Weingut Casa de la Ermita vertreten, dessen Tinto 2000 erst im Juni 90 Parker-Punkte erhielt.

Es war leider völlig unmöglich in einem Tag alle Weine, Spirituosen und Delikatessen zu verkosten. Lesen Sie die Verkostungsnotizen der von Weinspitz Helmut O. Knall verkosteten Weine und die der Chianti-Vertikale mit Falstaff Chefredakteur Peter Moser.

Cava zu öffnen macht Spass!

Cava zu öffnen macht Spass!


Raventós Rosell, Sant Sadurni, Penedes
Cava Brut Raventós Rosell
typisch trockener Cava mit feinem Mousseux, staubttrocken mit schöner Frucht und mittlerem Abgang 86

Cava Brut Nature (ohne Zucker)
noch recht hefebetont in der Nase, aber doch schöne Fruchtnoten, am Gaumen trocken, samtig mit viel Aroma und Spiel, sehr fein abgehend. 88

Cava Brut Reserva Heretat "Segle XXI" Raventós Rosell
Sehr feiner hefiger Duft, zeigt deutlich die Reife des Materials, feines Mousseux, trocken und komplex am Gaumen, lange spielend mit reifen, vom Chardonnay geprägten Aromen. 90

Heretat Vall-Ventos, Sant Sadurni, Penedes
Rosat Primer (Rosé) 2000
fruchtig, bissl buttrige Nase, Gaumen frisch aber ein bisserl langweilig 75

Chardonnay 1999
dichte Chardonnay Nase, gut ausgewogen, reiner Stahltank-Chardonnay, mild, fruchtig, cremig mit leisem Säureabgang 84

Adegas Galegas, Meder, Rias Baixas
Don Pedro de Soutomaior Blanco 2000
(100% Albarino)
Feinfruchtige Nase mit feinen Kräuter und Zitrusnoten, am Gaumen spielerisch, frisch und fruchtig, mittellang, schöner Speisenbegleiter, ideal auf der Terasse bei schönem Wetter 87

Veigadares Blanco 1999, Rias Baixas
Nase spielt mit Frucht und Holz, am Gaumen dominiert die Frucht mit leichtem cremigen Touch. Schöner Wein. 86

Galiciano "Dia"
(100% Godello)
Autochthone Sorte aus Galizien, die mich im Geruch an Weissburgunder erinnert, am Gaumen frisch und fruchtig mit leicht nussigem Touch und feiner Säure im Abgang 88

Enrique Mendoza, L´Alfas del Pi, Alicante
Chardonnay fermentado en baricas 2000
schon in der Nase zeigt sich das Holz gut eingebunden und duftige Aromen, am Gaumen extraktsüss und lang, Frucht und Holz stehen noch ein wenig nebeneinander, das wird sich aber schön einbinden, lang. 87

Celler Vinos Pinol, Batea, Terra Alta.
Nuestra Senora Portal 2000
kräuterduftig, bissl Brennessel fast wie eine Kreuzung aus Scheurebe und Muskateller, am Gaumen herbwürzig, gewöhnungsbedürftig, aber lang, wahrscheinlich schön zu asiatischen Gerichten 82

L´Avi Arruffi Blanco fermentado en barrica 2000
Garnacha mit ein bisschen Muskat-Nase noch deutlich holzig, Gaumen fruchtig, aber mit leichten alkoholischen Tönen 85

Vina Herminia, Aldeanueva de Ebro, Rioja. Rioja blanco Joven 2000
animalisches Stinkerl überdeckt die Frucht, einfacher Sommerwein ohne grosse Ansprüche 74

Donna Bianca Rioja Blanca 1999
Nase rauchige, mineralische Aromen, die mit gekonntem Holzeinsatz spielen, am Gaumen leider nicht das haltend, was die Nase verspricht flach und fad. 75

Weingüter Mas Martinet Viticultors, Falset, Priorato und Cims de Porrera SL, Porrera, Priorato.

Martinet brut 1999
Noch ein wenig verschlossen, aber grosse Fruchtsüsse schon in der Nase, dunkle Beeren, Röstaromen, sehr schön rund und schon gut eingebunden am Gaumen, extraktsüss und mollig, wenn sich das Holz noch weiter einbindet ist der Wein schon bald zu trinken. 89


Solanes 1999
rauchige Mineralik und kräftige Brombeere, am Gaumen schon erstaunlich rund, macht jetzt schon viel Spass, lang und rassig 89

Clos Martinet 1999
sehr verhalten noch in der Nase, deutliches Dörrobst und dunkle Waldbeeren mit noch ein wenig dominantem Holz, das sich aber sicher einbindet. Einer der besten Clos-Jahrgänge 94

Cims de Porrera 1999
auch noch verhaltene Nase, die aber schon den "Stoff" signalisiert, hier ist ganz grosser Wein im Glas, erstaunlich rund, fest und straff, dabei doch lange spielend. Mit viel Frucht, kräftigem Tannin und guter Säurestruktur abgehend. Bleibt lange präsent. Einer der grossen Weine dieser Welt. 96

Aresti Family Vineyards, Curico Valley, Chile.
Sauvignon blanc Reserva 1999
(15 % waren in franz. Barriques ohne toasting, sollte nur etwas Oxidation bringen, ist eine Cuvee aus 90% SB und 10 % Sauvignon vert)
Grasige, florale Aromen, Gaumen fest und straff, aber nicht gross, schöner SB mit gutem Preis-Leistungs Verhältnis 77

Chardonnay 2000
(5 Monate in lightly toasted Barriques)
typischer "new world chardonnay", dicht, schmalzig, und doch deutliche Frucht 88

Montemar Merlot 2000
kräuterige Nase, wenig Stinkerl, Gaumen rund, mild, aufmachen, trinken, aber auch nicht nachdenken. Netter Essensbegleiter zu günstigem Preis. 78

Montemar Cabernet Sauvignon 2000
fast gleich wie Merlot, nur eben Cabernet. 77

Merlot Reserva 1999
klassische Merlot Nase, kräuterwürzig, schon gut trinkbar, am Gaumen gut balanciert, gutes PLV 86

Cabernet Sauvignon Reserva 1999
fruchtiger Beerenkorb mit leichten Minze, Eukalyptus Tönen, Gaumen spannend und gut balanciert, schon gut zu trinken, guter CS 88

Family Collection 1999
(Cabernet 85%, Merlot 10%, Carmenere 5%)
noch ein wenig verhaltene, sehr fruchtige Nase, Johannisbeere, Himbeer und rote Ribisl, gar nicht marmeladig, sondern schöner, komplexer Rotwein, der noch ein wenig holzbetont ist, aber Potential für viele Jahre hat. 90

Enrique Mendoza, L´Alfas del Pi, Alicante.
Merlot Crianza 1998
mild kräuterwürzig in der Nase, Majoran, Thymian und Eukalyptusnoten, am Gaumen noch ein wenig holzbetont aber schon bald schön zu trinken, gute Balance mit rassiger Säure, die mit dem Tannin und den Früchten spielt, aber braucht noch 1-2 Jahre 88

Shiraz 1999
dunkler Beerenkorb, zarte Röstnoten, erstaunlich weich und rund am Gaumen, präsentiert sich im Moment ganz grossartig, weich, rund und doch finessenreich, komplex und elegant, lange und tänzelnd. Gross 92

CS Reserva 1997
weiche dunkle Nase nach Cassis und Dörrobst, ein wenig Kräuter in Richtung Provence, Gaumen fast schon zu weich, rund und mit leichtem Säurespitzerl lang ausklingend 91

Penon de Ifach(ein Hügel am Meer)
schöne Fruchtnase weich und doch markant, der 50% Anteil amerikanischer Eichenfässer aus Ohio bringt deutliche süsse Aromen, extraktreich und dicht, schön und lang 90

Santa Rosa Reserva 1997
dunkle, röstige Töne in der Nase mit lechten Anklängen an Eukalyptus und Melisse, Gaumen balanciert und spielerisch, das ist grosser Wein 92

Casa de la Ermita, Jumilla
Casa de la Ermita Tinto 2000
rauchige Mineralik, wie vulkanische Böden das oft aufweisen, Schokolade, Cassis und Beeren, dominiert vom Tempranillo, Gaumen rund, weich, und spielerisch, die Mineralik lässt die Aromen tanzen. Noch sehr jung und doch schon schön zu trinken. Der Wein bekam von Robert Paker 90 Punkte bei waren es nur 86 , das ist immer noch sehr viel für einen Wein, der 7 Euro kostet.

Casa de la Ermita Tinto Barrica 1999
verhaltene dichte Beeren und Röstnase, weich und sanft, elegant und rund spielt mit den Aromen lange am Gaumen 88

Vertikal-Verkostung "Hannibal Wein" der Fattoria San Felice
(Das grösste Weingut im Chianti Classico-Gebiet mit ca. 790 Ha im Ertrag)
Die beiden Chianti Classico Riserva "Il Grigio" und "Poggio Rosso" im Vergleich.Eine Verkostung mit Falstaff Chefredakteur Peter Moser in vieldiskutiertem Ambiente, sieht das "Auditorium" des neuen "MUMOK", wie das Museum Moderner Kunst nun grauslicherweise genannt wird, eher aus wie eine Garage, denn ein Vortragsraum. Aber es kommt ja wohl eher auf die Flasche und den Inhalt an, wenn auch das Ambiente manchmal stark beeinflusst. Oder schmeckt Ihnen der Retsina aus Griechenland hier auch?

Insgesamt ist bei den Weinen ein durchgängiger Stil feststellbar. Für die Fans des "klassischen" Chianti-Stiles empfiehlt sich der "Il Grigio", die Liebhaber der eher holzbetonten Barrique-Weine, des moderneren, internationaleren Stiles werden den "Poggio Rosso" bevorzugen. Die Jahrgänge waren bis auf 1995 alle empfehlenswert und zeigen von guter Haltbarkeit. Die beiden Weine des Jahrgangs 1990 sind in Top-Form und werden diese auch noch lockere 5 Jahre beibehalten.

Die Verkostungsnotizen:


Il Grigio Chianti Classico Riserva DOCG 1999 Fassprobe
Dörrobst, relativ süss in der Nase, Gaumen, schöne Frucht, rassige Säure, 85

Il Poggio Rosso Chianti Classico Riserva DOCG 1999 Fassprobe
Etwas verhalten, fast wie altes Laub, aber zeigt doch schon kräftige dunkle Frucht-Ansätze mit kräftigem Holz und klassischer Chianti-Säure, im Moment noch ziemlich verschlossen 86

Il Grigio Chianti Classico Riserva DOCG 1998
rauchige Nase, dunkle Beeren, Gaumen leicht und dicht, spielerisch, typischer Chianti, relativ rasch zu trinken, dicht und schön 87

Il Poggio Rosso Chianti Classico Riserva DOCG 1998
Nase wieder ziemlich verschossen, auch sehr dunkelbeerig, fast nach Laub, auch am Gaumen fest und straff, aber durchaus schon schön zu trinken, bleibt lange frisch. 86

Il Grigio Chianti Classico Riserva DOCG 1997
Schöne Röstnase, dunkle Beeren, Brombeer und Heidelbeer, Gaumen dicht und fruchtbetont, schön spielerisch, extraktsüss und feine Säure-Tanninstruktur, sehr charmant, schön reifer Sangiovese 88

Il Poggio Rosso Chianti Classico Riserva DOCG 1997
Ebenso dichte und kräftige dunkle Beeren, Dörrobst und noch kräftiges Holz, schöne Balance am Gaumen zwischen Tannin, Frucht und Säure lang und relativ weich ausklingend 89

Il Grigio Chianti Classico Riserva DOCG 1995
Schon deutlich gealtert, rauchige Töne, keine Frucht in der Nase, am Gaumen sperrig, steht für mich völlig nebeneinander, nicht wirklich zu empfehlen. 72

Il Poggio Rosso Chianti Classico Riserva DOCG 1995
Röstig, Kaffee, Dörrobst, Gaumen noch kräftig im Holz, wenig zugänglich, "Biberwein", wer gerne ins Holz beisst ist hier gut bedient 76

Il Grigio Chianti Classica Riserva DOCG 1990
Schon deutlich braunes Randerl, Dörrobst, fruchtig schön weich und rund, herrliche Aromatik mit feinem Spiel und endlosem Abgang. Ein Wein für Freunde des "konservativen" Chianti-Stiles in perfekter Form. 90

IIPoggio Rosso Chianti Classico Riserva DOCG 1990
Würzige Röstaromen, bissl Eukalyptus, dicht rund und spielerisch am Gaumen, lang, schön 88


"Trockene" Diskussion zwischen Wein-Redakteuren: Michael Pronay von "a la carte" und Peter Moser vom "Falstaff"
© by Helmut Knall
last modified: 2007-07-18 12:18:34

Kommentar hinzufügen
Benutzername:
Passwort:
Überschrift:
Kommentar:

Wine-Times News-Ticker

Aus Vino Nobile di Montepulciano wird "NOBILE".

Seit den 1980ern, als Rotwein aus Italien auch international beliebt wurde, leiden die Wein-Produzenten aus Montepulciano, dass sie "als kleiner Bruder" des Brunello, also des Bruderweines vom Nachbar-Hügel, bezeichnet werden...
» weiter...

99 Tipps.

Völlig subjektive Tipps vom Knall. Weine aus allen möglichen Regionen Österreichs, Italiens und Deutschlands. Weil ich da dauernd bin. Und ein paar andere auch noch. Sehen Sie selbst.
» weiter...

Mithilfe erlaubt.

Diese Seite zu gestalten kostet viel Zeit und Geld. Wir möchten Sie trotzdem für unsere Besucher kostenfrei halten. Wenn Sie uns helfen wollen, lesen Sie hier weiter...
» weiter...
» Alle News...

Wichtige Links


als PDF downloaden